Startseite
  Über...
  Archiv
  Ein Wikinger zu Besuch
  Schiffe und Mannschaften
  Die Waffen der Wikinger
  Die Nordischen Götter
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    riekem
    buhrkall
    akdenseje
    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   14.10.13 20:49
    gute bilder. . baue mome



http://myblog.de/kathrineersej

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Waffen

Man kann davon ausgehen, dass die Schiffsausrüstung eines Wikingerschiffes der im Zusammenhang mit den Kriegsschiffen des Königs bekannten Schiffsausrüstung entsprach. Das gleiche kann man von der Bewaffnung sagen. In späterer Zeit, als die Wikinger im Ansehen sanken, dürfte die Bewaffnung wesentlich schmuckloser geworden sein, wenn auch dank der Beutezüge nicht schlechter.

In den Gräbern von Reitern fanden sich Zaumzeug, Sporen und Steigbügel. Sie waren aber offenbar nur den oberen Gesellschaftsschichten vorbehalten.[139] In den Gräbern Berittener aus der jüngeren Wikingerzeit sind auch Lanzen als Stoßwaffe gefunden worden.[140]

In den fränkischen und angelsächsischen Quellen werden die Waffen nicht oder nur sehr beiläufig bei Kampfhandlungen erwähnt. Auch bei den Wikingern in Franken und in England waren die Hauptwaffen sicher Axt, Speer, Pfeil und Bogen. In der angelsächsischen Vita Oswaldi aus dem 10. Jahrhundert wird etwas näher auf die Bewaffnung eingegangen.[141] Dort ist von “phaterae toxicatae” (mit Gift bestrichene Köcher) und “mucrones” (scharfe Spitzen) die Rede. Nirgends wird erwähnt, dass ihre Bewaffnung sich von der üblichen der damaligen Zeit unterschieden habe.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung